Montag, 24. April 2017

The sun is also a star by Nicola Yoon [Rezension]

Cover von The sun is also a star by Nicola Yoon 
 Taschenbuch ● 8€ (englisch) ● deutsches Hardcover kostet es 19,99€ ● Corgi Childrens ● 344 Seiten ● 5 Sterne

"To make a thing as simple as an apple pie, you have to create the whole wide world." (page 1)

"Sometimes your world shakes so hard, it's difficult to imagine that everyone else isn't feeling it too." (page 240)


Damit könnte ich noch ewig so weiter machen. Zitate aus diesem Buch aufzuschreiben. Ich habe gefühlt jede zweite Seite markiert und mein Textmarker und die Klebezettelchen waren immer Dauereinsatz. In diesem Buch gibt es so viele unglaubliche Denkansätze, die teilweise echt philosophisch sind, aber jetzt erst mal zum Inhalt: 


Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.


Meine Meinung

Den Klappentext habe ich mal vom deutschen Buch genommen, obwohl ich das Buch auf Englisch gelesen habe und als blutiger Anfänger bin ich super durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil war amazing! Es hat mir einfach nur den Atem geraubt. Und schon die erste Seite war der Hammer. Lest sie euch einfach mal in einer Leseprobe durch. Ihr werdet verstehen, was ich meine, sobald ihr euch vorstellen könnt, was ein Apfelkuchen für einen Aufwand für unser Universum ist ;-)

Die Protagonisten Natasha und Daniel waren mir sehr sympathisch. Auch wenn mir anfangs Natasha's zynische Art auf die Nerven ging, aber für jemanden der so viel durchgemacht hat, lasse ich das durchgehen. Er ist eher der Verträumte und lässt sich auch gern mal von seinem Bauchgefühl leiten. Zusammen sind die beiden einfach unglaublich, auch wenn sie total unterschiedlich sind. Allerdings sagt man doch, Gegensätze ziehen sich an.

Das wirklich interessante ist, dass das Buch nicht nur aus der Sichtweise von Natasha und Daniel geschrieben ist, sondern auch aus der des Universums oder aus der Geschichte der Augen. Ja, es klingt schräg, ist aber eine tolle neue Idee. Auch erzählen Außenstehende ganz kurz, was sich hinter deren Maske verbirgt oder wie deren Tag verlaufen ist, und man sich einfach nur denkt: Stimmt ja! Die Welt dreht sich nicht nur um mich!
Es zeigt auch, wie wir das Leben stückchenweise verändern können und wie eine nettes Danke einem anderen den Tag retten kann. Oder ein einfaches Lächeln.

Zugegeben, in dem Buch gab es viele Zufälle, aber ich bin ein abergläubiger Mensch und glaube an mein Schicksal, auch wenn ich der Meinung bin, mein Leben fest in den Händen halten zu können ohne mir immer sagen zu müssen: Wenn das Schicksal will, dass ich meinen Bus verpasse, dann ist das so. (Also damit ihr versteht was ich meine) Aber ich bin der festen Überzeugung, dass wir das Leben anderer ständig beeinflussen, positiv und negativ. Und die Menschen haben auch ihren Einfluss auf uns.

Schön fand ich auch die Länge der Kapitel. Meistens waren es nur so eine bis 10 Seiten, so kann man super in einer kleinen Pause mal schnell ein paar Kapitel inhalieren. Und das Buch ist innerhalb von 2 Tagen gelesen.

Und könnten wir bitte für einen Moment dieses unglaubliche Cover würdigen? Breathtaking...

Das Buch ist am 20. März diesen Jahres auch auf Deutsch als Hardcover erschienen, für alle die mit Englisch nicht so viel anfangen können, aber ich glaube als Einsteigerbuch ist es grandios.

Fazit


Ich kann es wirklich nur an jeden weiterempfehlen. Jeder der Liebesromane mit einem leichten Schreibstil aber viel Gefühl bevorzugt, ist bei diesem Schätzchen genau richtig. Gerade für die Frühlings- und Sommerzeit sehr gut als leichte Lektüre geeignet, die aber auch sehr schöne Denkansätze für's Leben bereit hält.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen